Bau der Schule

Auf dem 23.000 Quadratmeter großen Grundstück soll zunächst die Internatsschule Urgyen Kater Rabgye Ling entstehen und organisch zu einer umfassenden Bildungseinrichtung heranwachsen, die sowohl Grund- und Sekundarschule als auch ein Institut für das akademische Studium der tibetisch-buddhistischen Lehren umfasst.

Geplant ist daher zunächst die sukzessive Errichtung der Schule für ca. 500 Schüler mit ca. 8 Unterrichtsräumen mit moderner-technischer Ausstattung, Lernräume für die Schüler, einer Bibliothek bzw. einer Mehrzweckhalle für Yogakurse, Gebete und diverse Veranstaltungen, eine hauseigene Mensa, ein Raum zur Gesundheitsvorsorge und medizinischen Versorgung, Räumlichkeiten für das Lehrpersonal sowie Außenanlagen zur Erholung und Freizeitgestaltung. Die Unterbringung der Schüler erfolgt in Mehrbettzimmern mit separaten, gepflegten sanitären Anlagen.

Die Gebäude werden nach Möglichkeit unter Einbeziehung nachhaltiger und erneuerbarer Wasser- und Energiegewinnung realisiert. (Regenwasser-Sammlung, Solarenergie, etc.).