Über Golden Bridge

Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die den Zugang zu Bildung fördert, um benachteiligte Kinder und Jugendliche aus der Himalaya-Region und den tibetischen Siedlungen zu stärken. Golden Bridge e.V. wurde offiziell Anfang 2019 als steuerlich begünstigter wohltätiger Verein registriert.

Eine bessere Zukunft schaffen
durch die Kraft der Bildung

Unser Ziel ist es, ein geistiges und praktisches Fundament für Kinder und junge Erwachsene durch gezielte Bildungsförderung zu schaffen und damit die Lebenschancen der jungen Generation zu erhöhen, Zukunft zu gestalten und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Wir begreifen Bildungsförderung als effektive Brücke aus der Abhängigkeit und Bedürftigkeit in ein erfolgreiches und zufriedenes Leben. Darüber hinaus setzt sich Golden Bridge ein für die Förderung der tibetisch-buddhistischen Lehren, insbesondere für die Stärkung des Dialogs mit der westlichen Kultur und die Förderung eines modernen und friedvollen Zusammenlebens über geografische Grenzen hinweg.

Global vernetzt und zuverlässig vor Ort

Durch unsere ehrenamtliche Arbeit sowie direkten Kontakt mit unserem oft vor Ort tätigen Projektmanager Pema Rinpoche und hervorragende Unterstützung seitens unserer engagierten Helfe vom Lama Cheno Trust in Indien, stellen wir sicher, dass Ihre Spenden gut eingesetzt werden, dort wo sie gebraucht werden und die meiste Wirkung entfalten.

Derzeit unterstützt Golden Bridge mit Ihren Spenden als Hauptprojekt den Bau der Klosterschule (Internat) „Urgyen Kater Rabye Ling“ in der tibetischen Siedlung Dhondeling in Kollegal, Südindien

Ebenfalls engagieren wir uns über Schülerpatenschaften für das Taksham Kloster, das älteste Kloster in Dhondeling, für erfolgreiche und glückliche Lebenswege von Kindern und Jugendlichen aus den ärmsten Regionen Indiens.

Patronage – Pema Rinpoche

Pema Rinpoche wuchs als Tibeter in einer tibetischen Siedlung in Südindien und im Namdrolling Kloster auf. Er ist ein renommierter buddhistischer Gelehrter und Lehrbeauftragter für buddhistischen Philosophie und Praxis des Ngagyur Nyingma Instituts in Südindien.

Seine spirituelle Ausbildung erhielt er von Seiner Heiligkeit Penor Rinpoche und Seiner Heiligkeit Dilgo Khyentse Rinpoche. Seine akademischen Studien absolvierte Pema Rinpoche am Ngyagur Nyingma Institut für höhere Buddhistische Studien. Nachdem er im Namdrolling Kloster in Südindien und im Shechen Kloster in Nepal über viele Jahre unterrichtet hatte, verliehen ihm sowohl Seine Heiligkeit Dilgo Khyentse Rinpoche als auch Seine Heiligkeit Penor Rinpoche den Khenpo-Titel. Seine Heiligkeit Penor Rinpoche entsandte Pema Rinpoche nach Südostasien. Fortan lehrte Pema Rinpoche u.a. in Bhutan, Nepal, Hongkong, Taiwan, Singapur, den Philippinen, Kambodscha, Malaysia und seit über 20 Jahren in zahlreichen Ländern Europas. Mit dem Segen von Seiner Heiligkeit Penor Rinpoche und seiner Heiligkeit Karma Kuchen Rinpoche gründete er im Jahr 1987 das Palyul Dharma Center Europa, mit Praxiszentren in Griechenland, UK, Deutschland und Bulgarien.

Pema Rinpoche und seine Schüler haben den Wunsch, durch den gemeinnützigen Verein Golden Bridge die europäischen und asiatischen Aktivitäten von Pema Rinpoche zu verknüpfen und armen Kindern den Zugang zu Bildung zu ermöglichen sowie über den Schulneubau die Entwicklung in der Tibetischen Siedlung Dhondeling in Südindien zu unterstützen.

Unser Team

Ulrike Biermann

(Vorstand)

Sonam Suolangbaimu

(Vorstand)

Gabriele Martin

(Finanzen)